Ausgewählter Beitrag

Morgen ist es soweit....


Dieser stolze Bursche feiert morgen sein einjähriges Jubiläum.
Er ist dann schon ein ganzes Jahr bei uns und eigentlich lohnt es sich erst jetzt, seine Geschichte weiterzuschreiben. Denn diese so kurze Zeit war voller Ereignisse die uns lachen, weinen und verzweifeln ließen. Wir haben versucht in unseren Hund seelen-mäßig hineinzukriechen um ihn verstehen zu lernen. 
Wir freuen uns über jeden klitzekleinen Erfolg der uns zeigt, wie Nikuma sich in unsere Familie einfügt.Zwölf Monate , das ist für einen Hund , der aus einer Tötungsstation kommt keine lange Zeit. Alles ist doch so fremd und neu. Die Erwartungshaltung ist auch oft viel zu hoch geschraubt und wenn wir in seine Augen schauen, haben wir oft das Gefühl dass er ein wenig Heimweh hat. Er hatte doch ein Leben bevor er zu uns kam und davon kann er uns leider nichts erzählen. Manchmal denke ich mir, er wäre ein guter Rudelführer geworden oder gar gewesen? Was hat so ein Tier erlebt , welche Ängste hat es durchlitten und was haben Menschen ihm angetan? Uns ist bewusst gewesen, dass diese Hunde viel viel Liebe und Geduld brauchen und Zeit, Zeit die wir ihm jetzt durch unsere Rentenzeit schenken können. Er ist nur einer von tausenden und mehr, die durch engagierte Tierschützer, das Glück haben leben zu dürfen. Für uns ein großes Geschenk welches unser Leben bereichert und das wir nicht mehr missen mögen. Wir sind dafür sehr dankbar. Unsere Erfahrungen , und da hat sich in der kurzen Zeit viel angesammelt, weitergeben zu können.

Einige der schönsten erlebten Momente haben wir gesammelt um uns zu erinnern an dieses erste Jubiläum...



So haben wir ihn vor einem Jahr in Empfang genommen.

Nach wenigen Stunden im neuen Zuhause dann



schien es so, als wäre er nie wo anders gewesen. Ist vielleicht ein wenig übertrieben aber es war mega-Schön mit ihm zu kuscheln.
Erste Zärtlichkeiten ließ er ohne Argwohn zu.
Auch unsere beiden Katzen schienen ihn akzeptieren zu wollen; verhältnismäßig schnell oder?




Er zog uns alle in seinen Bann; komisch das war schon so, als wir sein Foto im Internet fanden.
Wir sind füreinander bestimmt gewesen.



Das ist momentan unser Star-Foto von unserem Nikuma. Er läuft nun auf Waldwegen ohne Leine; weicht uns dabei kaum von der Seite und hört wie man es sich nur wünschen kann.
Er gehört zu uns und wir zu ihm aber alles ohne Zwang. Es ist mittlerweile ein Geben und nehmen, Vertrauen und das feste Gefühl der Zusammengehörigkeit.
Wir scheinen angekommen zu sein, miteinander und füreinander und überhaupt.
Das ist unbeschreiblich.



Wir werden den morgigen Tag natürlich mit unserem Nikuma ein wenig feiern und uns zurück erinnern.
Schaut nur wie stolz der Bursche geworden ist und gewachsen ist er, hat zugenommen so wie es sein muss,,,,
Liebe Grüße von uns allen zu Euch und Euren Fellnasen 

SilviaundWolfgang 24.02.2018, 15.59

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Carol

Mich freut es auch sehr, dass ihr euch gefunden habt.
Alles liebe zum Jahrestag und auf viiieeele weitere zufriedene Jahre !
Herzlichst ...

Carol

vom 25.02.2018, 19.41
1. von Gudrun

Es freut mich sehr für Euch Alle, dass Ihr so gut zueinander gefunden habt.
LG, G.

vom 25.02.2018, 17.28
Zufallsspruch:
Heutzutage haben Clowns nicht nur im Zirkus eine gute Chance, sondern auch in Malerei, Literatur und Musik.

powered by BlueLionWebdesign
Bei Verletzungen und Krankheit - Erste Hilfe beim Hund.
Plauderecke
Josi:
Moin von der See.Es liegt an Dir an Euch, das
...mehr
angelface:
liebe celine...eben wandere ich über deine Se
...mehr
Carol:
Mich freut es auch sehr, dass ihr euch gefund
...mehr
Gudrun:
Es freut mich sehr für Euch Alle, dass Ihr so
...mehr
Klaerchen:
Tiere verstehen uns und besonders Hunde beoba
...mehr